Kulturerbejahr 2018 – beyondarts stellt Apps gratis zur Verfügung!

eych_logo_officialDas Jahr 2018 wurde von der Europäischen Union zum Europäischen Jahr des Kulturerbes erklärt. Das Europäische Jahr des Kulturerbes, kurz: EYCH (European Year of Cultural Heritage) will die Bedeutung des gemeinsamen kulturellen Erbes betonen. So unterschiedlich die einzelnen Länder und Regionen Europas auch sind, so sehr sind sie miteinander verbunden – durch eine gemeinsame europäische Geschichte, gemeinsame Werte und durch ein gemeinsames kulturelles Vermächtnis. Wer bei Kulturerbe an alte Gebäude denkt, greift zu kurz. Denn Kulturerbe ist genauso vielfältig, bunt und wandelbar wie Europa selbst. Es besteht aus einer Vielzahl von Formen und Aspekten: Denkmälern, Stätten, Landschaften, handwerklichen Fertigkeiten, Tänzen, Gesängen, Kulinarik, spirituellen Riten, Brauchtum, Filmerbe und zahlreichen anderen Formen menschlicher Kreativität. Auch die Sammlungen, die in Museen, Bibliotheken und Archiven erhalten und gepflegt werden, zählen zum Kulturerbe. Dabei geht es nicht einfach um ein Bewahren, Konservieren und und Festhalten von Altem, sondern immer auch um den Blick auf Neues, denn: Was wir heute tun, ist das Kulturerbe von morgen. Das EYCH 2018 beschäftigt sich mit zahlreichen aktuellen Themen rund um Kulturerbe. Herausforderungen wie Umweltbelastung, illegalem Handel mit Kulturgütern und Finanzierungsfragen soll dabei genauso begegnet werden wie Hemmnissen beim Zugang zu Kulturerbe. Die Bereiche der Digitalisierung, der innovativen Forschung und Entwicklung, Bildung, Kultur- und Kreativwirtschaft, Naturschutz oder regionale und ländliche Entwicklung sind hier eng miteinander verbunden. Kulturerbe ist nicht zuletzt ein großer Wirtschaftsfaktor. Besonders der Bereich des Tourismus, der laut einer Eurobarometer-Umfrage vom Dezember 2017 maßgeblich vom Kulturerbe profitiert, ist zur Arbeit mit innovativen, nachhaltigen Konzepten aufgerufen.
Diese vielfältige Auseinandersetzung mit dem Kulturerbe geschieht zwar einerseits durch die Arbeit von Expertinnen und Experten aus Politik und Zivilgesellschaft. Sie geht jedoch weit darüber hinaus. Denn Kulturerbe entsteht durch uns alle und geht uns alle etwas an. Daher sollten wir auch alle Zugang zu Kulturerbe haben. Das EYCH will daher möglichst viele Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft erreichen. Mit seinem partizipativen und integrativen Ansatz richtet sich das EYCH auch explizit an Kinder und Jugendliche.
Hier geht`s zum Projekt!

No comments yet.

Leave a Reply