• select language
  • zoom in zoom out
    back

    Weltkulturerbe Hallstatt

    share
    share
    font + font -

    Michaelskapelle und Beinhaus

    Kleine Kirche und Totenacker

    Highlight 5 unseres Rundgangs durch Hallstatt, die Michaelskapelle und das Beinhaus, befinden sich unmittelbar hinter der katholischen Kirche.

    Als man um 1320 die kleine romanische Pfarrkirche in Hallstatt einer Erweiterung unterzieht, entsteht vermutlich auch die Michaelskapelle. Der Friedhof wird bereits gemeinsam mit dem ersten Kirchenbau auf dem kleinen felsigen Plateau rund um die Pfarrkirche angelegt.

    Im Unterbau der Michaelskapelle befindet sich das weltberühmte Beinhaus. Hier werden seit dem 17. Jahrhundert Totenschädel aus dem Friedhof gelagert.

    Im Inneren der Michaelskapelle kann man ein buntes Fenster mit einem wertvollen gotischen Glasgemälde entdecken: der Heilige Michael mit der Seelenwaage. An der Ostseite steht der 1612 gestiftete, barocke Michaelsaltar.

    Das steinerne Lichthäuschen an der Außenseite dient dem Pfarrer im Mittelalter als eine Art Leuchtzeichen an die Gemeinde: brennt das Licht, kann man den Pfarrer in der Kirche antreffen.

    Genießen Sie nun die 3 Details zu Highlight 5 und setzen Sie dann Ihren Rundgang durch Hallstatt fort. Highlight 6 ist der Dr.-Friedrich-Morton-Weg. Wie Sie dorthin gelangen, erfahren Sie am Beginn von Highlight 6.