• select language
  • Großer Festsaal
    zoom in zoom out
    back

    Festsäle

    share
    share
    font + font -

    Der Große Festsaal der Universität Wien

    Hier wird gefeiert und verliehen

    Der prachtvoll gestaltete Große Festsaal ist der zentrale Raum der Universität Wien. Er bildet mit einer Fläche von knapp 470 m2 und einer imposanten Raumhöhe von 19 Meter den feierlichen Rahmen für jährlich über 200 Promotions- und Sponsionsfeiern. Außerdem finden hier zahlreiche wissenschaftliche Kongresse, akademische Ehrungen und die Verleihung von Wissenschaftspreisen statt.

    Der Große Festsaal ist zweigeschossig, was ihm zu einer immensen Deckenhöhe verhilft; er besitzt einen begehbaren Säulenumgang, der eine Galerie trägt. Der reiche Freskoschmuck dieses Raumes gibt eine Vorstellung von der malerischen Ausschmückung des Hauses, wie sie Heinrich von Ferstel ursprünglich auch für den Umgang im Arkadenhof und die großen Stiegenhäuser gedacht hatte.

    Die Wände des Saales sind aus poliertem Stuckmarmor gestaltet, ihre Längsseiten zeigen sechs Rektorenbildnisse aus dem 17. und 18. Jahrhundert. An der Stirnseite erhebt sich die mächtige Kanzel. Links davon steht das überlebensgroße Standbild Herzog Rudolfs IV., des Begründers der Universität Wien. Er hält ein Szepter als Zeichen seiner Herrschaft und die Gründungsurkunde. Rechts wacht die Statue Kaiserin Maria Theresias. Sie ist die Bauherrin des 1756 eröffneten Aulagebäudes, das seit 1857 die Österreichische Akademie der Wissenschaften beherbergt. Vor allem aber gilt sie als Reformerin insbesondere der medizinischen Studien an der Universität Wien, deren Erfolgsgeschichte inzwischen an der seit 2004 selbständigen Medizinischen Universität Wien fortgesetzt wird.