• select language
  • Widmungstafel 1784
    zoom in zoom out
    back

    Sonnenfelstor

    share
    share
    font + font -

    Widmungstafel 1784

    Der erste — und älteste — Hof war ursprünglich nur durch das Hauptportal in der Alser Straße 4 zugänglich, das heutige Sonnenfels Tor. Nach der Umwidmung des Armen- und Invalidenhauses zum Allgemeinen Krankenhaus (AKH) wird der neue Zweck des alten Gebäudes über dem Haupteingang festgeschrieben:

    "SALVTI ET SOLATIO AEGRORVM JOSPHVS II. AVG. ANNO MDCCLXXIV"
    (Zum Heil und Trost der Kranken, Kaiser Josef II. 1784)

    Dieselbe Widmung wird 1834 auch über dem Eingang in den Zubau (Höfe 8 und 9) in der Garnisongasse angebracht, 1884 auf die Schriftrolle die die Statue Josefs II. im Hof 2 in der Hand hält geschrieben, 1904 über dem Eingang zu den Erweiterungsbauten der "Neuen Kliniken" in der Lazarettgasse und 1994 über dem Eingang in den Neubau des heutigen AKH am Währinger Gürtel. Der Widmungsspruch steht seit damals und bis heute für die Sozialpolitik Josefs II. und für das AKH in Wien, obwohl er auch über zahlreichen anderen Spitalsbauten in den Kronländern der josefinischen Zeit prangte.

    In der Tordurchfahrt befinden sich Gedenktafeln von 1934 und von 1999 zur Geschichte des Areals.