• select language
  • zoom in zoom out
    back

    Uni Wien Campus

    share
    share
    font + font -

    Sonnenfelstor

    Tore der Erinnerung

    Das gesamte Areal war ursprünglich nur durch das Hauptportal in der Alser Straße 4 zugänglich, das heutige Sonnenfels Tor. Es führte in den ersten — und ältesten — Hof, der 1693 errichtet worden war. Über dem Eingang kündet eine lateinische Inschrift vom Zweck des Gebäudes nach dem Umbau des Armenhauses zum Krankenhaus: "Zum Heil und Trost der Kranken. Kaiser Josef II. im Jahre 1784".

    Bei der Eröffnung des Universitätscampus 1998 erhielten sowohl die alten, als auch die neu geschaffenen Campus-Tore — insgesamt 23 — Namen. Dabei griff die Universität Wien auf ihre fast 650-jährige Geschichte zurück und erinnert an bedeutende Persönlichkeiten der Wiener Wissenschaft.

    Bei der Benennung wurden die bis dahin kaum in der universitären Gedenkkultur vertretenen Gruppen der Frauen sowie der im Nationalsozialismus vertriebenen WissenschafterInnen stärker berücksichtigt.

    Das zentrale ehemalige Haupttor wurde nach dem barocken Aufklärer und Reformer Josef von Sonnenfels benannt: "Sonnenfels Tor".