• select language
  • zoom in zoom out
    back

    Uni Wien Campus

    share
    share
    font + font -

    Richter Tor

    Der prominente Eingang über die Garnisongasse in die "neuen Höfe" (errichtet 1834) wurde 1998 nach Elise Richter (1865—1943) benannt, einer international renommierten Romanistin und Pionierin des Frauenstudiums in Österreich.
    Sie war eine der ersten Doktorinnen, die erste Habilitierte und erhielt als erste Frau den Titel einer ao. Prof. an der Universität Wien. Mehr als eine Titular-Extraordinaria konnte sie als Frau in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts aber nicht werden. Im Nationalsozialismus wurde sie nach Theresienstadt deportiert, wo sie in Folge der Haft starb.

    Bildlegende: Tor Garnisongasse (heute: Richter Tor) um 1905. Wie auch der Haupteingang, war das Tor nur zu den Besuchszeiten des Spitals geöffnet, ansonsten verschlossen und der Zugang über Portiere geregelt.
    Foto: Bildersammlung, Sammlungen und Geschichte der Medizin, MedUni Wien
    Quelle: Josephinum, MedUni Wien