• select language
  • Zellen
    zoom in zoom out
    back

    Narrenturm

    share
    share
    font + font -

    Zellenausstattung

    Innovation und korrigierende Praxis

    Der zunächst innovative Gedanke des Baus war im Betrieb rasch überholt: jede Zelle wurde zentral beheizt, doch die vier zentralen Öfen im Keller leiteten nicht nur erwärmte Luft, sondern auch die Heizungs-Abgase in die Zellen. Jede Zelle hatte ein eigenes Plumps-Klosett ("Abtritt"). Die Exkremente wurden – ohne Wasser! - über Schläuche in den Keller geleitet, gesammelt und dann direkt in den Alserbach eingeleitet. Da der Turm ohne Wasseranschluss errichtet wurde, führte dies zu bestialischem Gestank. Die "Abtritte" wurden bald zugeschüttet und Nachttöpfe eingeführt, die regelmäßig geleert wurden.

    Bildlegende: Grundriss des "Narrenturms" im Keller "Unter der Erde", 1783
    a: Vier große Öfen welche durch die Röhren, b: alle Narren Behältnisse erwärmen, c: die Stiegen welche zu den Öfen führen, d: die Kanäle zu Abführung des Unrats

    Foto © gemeinfrei