• select language
  • Einweihung
    zoom in zoom out
    back

    Ärztedenkmal

    share
    share
    font + font -

    Einweihung des Denkmals

    "Unter den Klängen der Bundeshymne und des Dollfuß-Liedes"

    Die feierliche Einweihung des Denkmals erfolgte am 26. Juni 1937 und war hochkarätig besetzt. Die Ansprachen hielten Generalstabsarzt Johann Steiner und Bundespräsident Wilhelm Miklas. Das Staatsoberhaupt lobte in seiner "patriotischen Rede" das "stille Heldentum der Ärzte". Dabei gedachte er nicht nur den gefallenen, sondern auch den in sibirischer Kriegsgefangenschaft inhaftierten Medizinern.

    Neben politischen Vertretern wie dem Wiener Vizebürgermeister Fritz Lahr, Bundesminister Edmund Glaise-Horstenau und Staatssekretär für Landesverteidigung Wilhelm Zehner waren auch Rektoren und Dekane der Wiener Hochschulen anwesend. Unter ihnen auch der Dermatologie-Professor Leopold Arzt, 1936/37 Rektor der Universität Wien. Insgesamt wohnten 200 Personen der Feier bei, darunter Vertreter des Roten Kreuzes, der Ärztekammer, Abgeordnete der Kameradschaftsverbände, wie auch die Militärattachés des Deutschen Reiches, Ungarns und Bulgariens.

    Fotos: unbekannt, 1937
    © gemeinfrei