• select language
  • zoom in zoom out
    back

    Stephansdom

    share
    share
    font + font -

    Die Domkanzel

    In der Mitte des Langhauses, am mittleren nördlichen Pfeiler errichtet, steht die Kanzel von St. Stephan: ein Meisterwerk spätgotischer Plastik aus Breitenbrunner Kalkstein. Ein sechseckiger Sockel, mit Aposteln und Heiligen verziert, trägt, wie eine Blüte aus Stein, Fuß und Kanzelkorb. Darauf die Porträts der vier lateinischen Kirchenväter. Um den Pfeiler windet sich die Treppe mit gotischen Maßwerkrädern, an ihrem Handlauf kämpfen sich Kröten und Echsen mühsam nach oben. Unter dem Kanzelkorb das Porträt eines mittelalterlichen Baumeisters, durch Zirkel und Winkelmaß eindeutig als solcher zu erkennen.

    Die Domkanzel ist im Lauf der Jahrhunderte oft der Ort dramatischer Auseinandersetzungen, zur Zeit der Reformation ebenso wie im letzten Jahrhundert. Am 7. Oktober 1938 hält hier Kardinal Innitzer seine berühmte Ansprache an die Jugend: „Ihr habt nur einen Führer, Jesus Christus.“ Innitzer, der zuvor für den Anschluss Österreichs an Nazi-Deutschland gestimmt hat, muss seine Worte beinahe mit dem Leben bezahlen: das erzbischöfliche Palais wird nach seiner Predigt von der wütenden Hitlerjugend gestürmt.