• select language
  • zoom in zoom out
    back

    Stephansdom

    share
    share
    font + font -

    Der Orgelfuß

    ein steinerner Balkon

    An der Nordwand des Stephansdomes, im letzten Teil vor dem Querschiff, befindet sich der sogenannte Orgelfuß mit einer korbförmigen Konsole, die aus übereinander geschichteten Fünfecken besteht. Ursprünglich stand hier die Orgel der Kirche. Aus der Konsole steigen durch Rippen unterteilte, blattähnliche Bahnen empor, die sich in drei große Elemente aufgliedern und eine Kanzel tragen. Ganz unten, als ob er die Last des steinernen Balkons auf seinen Schultern zu tragen hätte, findet sich das Selbstbildnis des Dombaumeisters Anton Pilgram.