Bild  vergrößern Bild verkleinern

Homo Sapiens

Das erfolgreichste Tier der Evolutionsgeschichte?


Nach Milliarden von Jahren Evolutionsgeschichte war es dann endlich so weit: Homo Sapiens, der moderne Mensch, erschien vor 190.000 Jahren in Ostafrika auf der Bildfläche. Knapp 100.000 Jahre später begann er seine weltweite Wanderschaft und war vor knapp 40.000 Jahren erstmals in Europa anzutreffen. Diese ursprüngliche Art des Menschen wird nach ihrem französischen Fundort „Cro-Magnon-Mensch“ benannt.

Der Körper der ersten Menschen besaß keine scharfen Krallen, keinen schützenden Panzer, keine Reißzähne und auch seine Sinne waren nicht besser geschärft als die anderer Tierarten. Zu keiner Zeit waren Menschen gefürchtete Jäger wie T-rex oder Basilosaurus.

Doch der frühe Mensch besaß einen entscheidenden Vorteil: ein großes Gehirn. Er war als erstes und einziges Lebewesen in 500 Millionen Jahren Evolutionsgeschichte in der Lage kreativ und abstrakt zu denken, Probleme zu lösen und in der Lage Werkzeuge, neue Jagdmethoden und Überlebenstechniken zu entwickeln.

Und er konnte all diese neu erlangten Techniken mit der Hilfe einer komplexen Sprache an seine Nachkommen weitergeben, die diese dann wieder verbesserten und weiterentwickeln.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.