• select language
  • zoom in zoom out
    back

    Die Wiener Ringstraße

    share
    share
    font + font -

    Der Wiener Heldenplatz

    Hier wurde Geschichte geschrieben

    Highlight 4 unseres Spazierganges über die Wiener Ringstraße ist der Wiener Heldenplatz mit der Neuen Burg.

    Als Napoleon 1809 Wien besetzt, lässt er die alte Stadtmauer vor der Wiener Hofburg sprengen. Auf diesem Areal entstehen wenige Jahre später zwei Gärten (Burggarten und Volksgarten) und ein Exerzierplatz, der heutige Heldenplatz.

    Obwohl der Heldenplatz damit zu den jüngeren Teilen der Wiener Hofburg gehört, gibt es kaum einen anderen Platz in Wien, der eine derart bewegte Geschichte aufzuweisen hat.

    Im März 1938 erlangen der Wiener Heldenplatz und besonders der Balkon der Neuen Burg traurige Berühmtheit, als Adolf Hitler einer jubelnden Menschenmenge den Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich verkündet.

    Aber der Heldenplatz, hat nicht nur Düsteres aufzuweisen: hier befindet sich das Äußere Burgtor, der Eingang zum Weltmuseum, zum Ephesos Museum, zum Papyrusmuseum, zur Jagd- und Rüstkammer, zur Sammlung Alter Musikinstrumente sowie zum Kongresszentrum der Wiener Hofburg. Und hier thronen die imposanten Reiterstandbilder von Erzherzog Karl und Prinz Eugen. Den Denkmälern dieser beiden Kriegshelden verdankt der Heldenplatz übrigens seinen Namen.

    Genießen Sie nun die 3 Details von Highlight 4 „Heldenplatz und Neue Burg“ und setzen sie dann Ihren Spaziergang über die Wiener Ringstraße fort. Überqueren Sie dazu wieder den Burgring und folgen dann der Richtung des Verkehrs. Highlight 5 unseres Spaziergangs über die Wiener Ringstraße ist das Palais Epstein. Das Palais Epstein befindet sich am Burgring unmittelbar neben dem Naturhistorischen Museum.

    home back numbers numbers cardboard map map audio audio
    rewind play stop

    FULLSCREEN

    ENTER VR

    EXIT VR