• select language
  • 30 - Salzhof
    zoom in zoom out
    back

    Der Rote Faden - Melk

    share
    share
    font + font -

    Der einträgliche Salzhandel war ein Monopol des Landesfürsten. Das Salz wurde in Kufen und Fässern auf der Donau zu den staatlichen Salzladestätten und von hier weiter zu den Salzversilberungsstellen gebracht. Hofbaumeister Matthias Gerl vergrößerte 1752 die Lagerkapazität des Salzhofes auf 5.000 Zentner. Das Magazin lag im hinteren Gebäudeteil, im vorderen residierte der „Salzpräfekt“. 1824 wurde das Monopol abgeschafft, die Salzämter wurden aufgelöst und verkauft.