Neue Leitung klinische Pädagogik - Simone Schmutz, BA, MA
zoom in zoom out
back

Ausgabe 02

share
share
font + font -

Neue Leitung klinische Pädagogik

Simone Schmutz, BA, MA

 

 

Mit Herbst 2019 wurde ich mit der Leitungsfunktion für die klinische Pädagogik am Landesklinikum Mauer betraut. Seit 2012 bin ich an der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Mauer als klinische Sozialpädagogin tätig. Viele kennen mich vielleicht auch von meiner Moderationstätigkeit in unserem Klinikum. Pädagogische Luft durfte ich erstmals nach der Reife- und Diplomprüfung an der Bundeshandelsakademie Amstetten im Jahr 2007 schnuppern, als ich mich dazu entschlossen habe, Bildungswissenschaft (eh. Erziehungswissenschaft/Pädagogik) an der Universität Wien zu studieren. Meine berufliche Laufbahn im pädagogischen Bereich begann mit Tätigkeiten im Lernbegleitungs- und Nachhilfebereich beim NÖ Hilfswerk und bei der Schülerhilfe. Um mein fachliches Know-how zu erweitern, habe ich mich im Zuge meines Studiums für die Ausbildung zur Legasthenietrainerin entschieden. Ein bildungsrelevanter Exkurs erfolgte im Zuge des Bachelorstudiums Soziologie, ebenfalls an der Uni Wien. Meine berufliche Tätigkeit erweiterte sich im Klinikum 2014 um die Funktion der Koordination der klinischen Sozialpädagogik. In den darauffolgenden Jahren kam ich in den Genuss, im Bereich Führungsentwicklung das Leadership-Programm der NÖ Landeskliniken-Holding zu durchlaufen und weitere management- und führungsrelevante Fortbildungen zu absolvieren. Durch meinen Wechsel in die klinisch-akademische Pädagogik (eh. Sonder- und Heilpädagogik) mit September 2019 hat sich zum einen meine fachliche Verwendung hinsichtlich der Behandlung der PatientInnen geändert, zum anderen wurde ich mit der Leitung der klinischen Pädagogik betraut. Das Ziel liegt in einer engmaschigen Zusammenarbeit von klinischer Sozialpädagogik, klinisch-akademischer Pädagogik und LehrerInnen der externen Bildungseinrichtungen (Heilstättenklassen der Sonnenschule Amstetten und höhere Schule im Landesklinikum NÖ), um zur fachlichen Einheit „klinische Pädagogik“ zusammenzuwachsen. Insofern gilt es, auch das Berufsbild der klinischen Pädagogik nachhaltig weiterzuentwickeln und zu etablieren. Im Zuge meiner Funktion als Koordinatorin der klinischen Sozialpädagogik habe ich gemeinsam mit den Kolleginnen die Berufsgruppe und das Berufsfeld aufgebaut. Gleiches gilt es, für die klinisch-akademische Pädagogik zu etablieren. Aufbauend auf die bereits erarbeitete Grundbasis durch meine KollegInnen aus der Heilpädagogik, soll eine Struktur in Ablauf- und Aufbauorganisation sowie in inhaltlich-fachlicher Hinsicht geschaffen werden. Ein weiteres Ziel ist der Ausbau der klinischen Sozialpädagogik und der klinisch-akademischen Pädagogik im gesamten Klinikum. Der Großteil der PädagogInnen ist an der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie tätig. Die Zukunft liegt in der Personalerweiterung an der Abteilung sowie in weiterer Folge im Ausbau der gesamten klinischen Pädagogik an der Erwachsenenpsychiatrie.

In meiner Freizeit bin ich sehr gerne in der Natur. Zu meinen Lieblingssportarten zählen Rad fahren, schwimmen, Ski fahren und im Sommer mache ich gerne mit dem Boot die heimischen Gewässer unsicher. Erholung finde ich im hauseigenen Garten und in den Bergen, aber auch beim Reisen in nahe und ferne Länder. Nebenbei bin ich begeisterte Querflötistin im Musikverein meiner Heimatgemeinde Neustadtl an der Donau, besuche liebend gerne Musicals und probiere mich in der Küche aus. Mein wichtigster Rückzugsort und Anker ist meine Familie. Auch Freunde und lange WegbegleiterInnen im Rahmen meiner bisherigen Laufbahn sind bedeutende Menschen in meinem Leben.    

                                     

Text: Simone Schmutz