Die Berufsgruppe "klinische Sozialarbeit" feiert 40-jähriges Jubiläum
zoom in zoom out
back

Ausgabe 02

share
share
font + font -

Die Berufsgruppe „Klinische Sozialarbeit“

feiert ihr 40-jähriges Jubiläum

 

Die Klinische Sozialarbeit bietet seit 1979 im Landesklinikum Mauer Sozialarbeit als Dienstleistung für Patientinnen und Patienten und deren Angehörige an. Das Landesklinikum Mauer möchte die bestmögliche Behandlung und Unterstützung für die PatientInnen und deren Umfeld bereitstellen und diese Maßnahmen aufeinander abstimmen. Die moderne Sozialpsychiatrie hat drei Standbeine. Das biologisch-psychiatrische, das sozialpsychiatrische und das psychologisch-psychotherapeutische Standbein. Für eine umfassende Behandlung sind alle drei Bereiche von essentieller Bedeutung, wobei je nach Krankheit und aktuellem Zustand einzelne Bereiche im Vordergrund stehen können.

Die Klinische Sozialarbeit im Landesklinikum Mauer ist, wie der Name schon sagt, für alles Soziale zuständig: Wir wissen heute, dass schlechte soziale Bedingungen auch große Auswirkungen auf den Verlauf von psychischen und ­physischen Erkrankungen haben. Sozialarbeit kann hier mit einer Vielzahl an Methoden den Genesungsprozess unterstützen. Die klinischen Sozialarbeiterinnen beraten in finanziellen, wirtschaftlichen und administrativen Angelegenheiten. Sie geben Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags sowie der Reintegration ins individuelle soziale Netz und koordinieren die Bereiche der Existenzsicherung, Arbeit/berufliche Rehabilitation, Pflegesicherung, Nachbetreuung, soziale Beratung und rechtliche Kontextklärung.

Seit nunmehr 40 Jahren stehen die Sozialarbeiterinnen des Landesklinikums Mauer den Patientinnen und Patienten der Klinik zur Seite. Wir möchten uns bei jeder einzelnen der 13 Sozialarbeiterinnen hier im Haus sehr herzlich für ihre wertvolle Arbeit bedanken – Danke für Eure Kompetenz, die Verlässlichkeit, die Geradlinigkeit, die Offenheit und die Haltung gegenüber unseren Patientinnen und Patienten.

Weiters möchten wir uns bei allen Berufsgruppen im Klinikum und unseren externen Netzwerkpartnern für die jahrelange, gute Zusammenarbeit bedanken. 

 

Text: Michaela Schwandl